SteriPEN UV-Wasserentkeimung
schnell - sicher - einfach - leicht

Ob die Wasserquelle ein Wasserhahn in einem Guesthouse oder ein Bach in den Bergen mit klar fliessendem Wasser ist, SteriPEN eliminiert Viren, Bakterien und Protozoen - inkl. Giardia und Cryptosporidium - innerhalb von Sekunden. 
SteriPEN UV-Filter sind ideal für Reisende, Berggänger und Wanderer, denn nicht jeder Bergbach ist so sauber, wie er aussieht (Exkremente, Aas etc.). 
SteriPEN ist der schnellste Wasserentkeimer auf dem Markt, erfordert weder Pumpaufwand noch den Einsatz von Chemikalien.

 

Wie entkeimt SteriPEN das Wasser?

SteriPEN entkeimt das Wasser unter Verwendung von kurzwelligem keimtötenden UV-C Strahlung. 
Dieser Bereich von UV-Licht zerstört die DNA in Mikroorganismen und macht diese dadurch reproduktionsunfähig, und somit unschädlich. 
Die Entkeimung durch UV-Strahlung ist ein schon seit über 60 Jahren bewährtes und anerkanntes Verfahren zur Desinfektion von Trinkwasser. 
Städtische Wasseraufbereitungsanlagen, Trinkwasserflaschen-Abfüllanlagen, Hotels und Kliniken setzen deshalb die UV-Technologie schon lange ein. 

Zuverlässig

Vor der Markteinführung wurde SteriPEN getestet: 
University of Arizona, Tucson; University of Maine, Orono; Oregon Health Sciences University, Portland. 
Selbstverständlich erfüllt der SteriPEN das “EPA Protocol for Water Purifiers” in den USA, der Teststandard für Wasserfilter und -entkeimer.

Schnell

Ein halber Liter Wasser wird in 45 Sek.ein Liter Wasser in 90 Sek. gereinigt. 
Dies ist schneller, als jede andere Art Wasser zuverlässig zu entkeimen.

Innovativ

SteriPEN ist die UV-Wasseraufbereitungsanlage im Kleinformat. 
Der integrierte Mikroprozessor steuert den LED-Indikator, die UV-Dosis und die Wassersensoren, welche die UV-Lampe bei Wasserkontakt aktivieren.

Einfach

Supereinfach in der Anwendung: 

  1. SteriPEN mittels Knopfdruck aktivieren;
  2. UV-Lampe in klares Wasser halten; 
  3. Das Wasser rühren, bis die grüne LED-Anzeige angeht, fertig!

Kein Pumpen, keine Test- und Indikatorstreifen nötig, kein Warten, keine Geschmacksveränderung, kein Verstopfen möglich, kein Schmieren von beweglichen Teilen, kein chemischer Geschmack.


Kostenvergleich


Der SteriPEN Classic glänzt mit nicht einmal 2 Cent pro entkeimten Litern mit den tiefsten Literkosten aller Wasserfilter und -entkeimer. 
Die Angaben basieren auf einer Litermenge von 8000 l.

 

Dosierungszähler


SteriPEN ist mit einer internen Mikrosteuerung ausgestattet, die die Anzahl von Dosierungen zählt, welche die UV-Lampe ausgeführt hat. 
Sobald der Zähler 8000 Dosierungen erreicht hat, wird die UV-Lampe von SteriPEN deaktiviert (und die rote LED-Anzeige blinkt langsam). 
Würde der SteriPEN tagtäglich 3x eingesetzt werden, so müsste nach ca. 8 Jahren die UV-Lampe ersetzt werden. 
Die UV-Lampe kann ausgetauscht werden.

 

Batterieverbrauch


SteriPEN Classic wird mit 4 AA-Batterien (Mignon) und SteriPEN Adventurer mit 2 CR123-Lithiumbatterien betrieben. 
Es können Einwegbatterien oder wiederaufladbare NiMH- oder Lithiumbatterien verwendet werden. 
Tests haben gezeigt, dass mit Lithium- und NiMH-Batterien bis zu 200 Entkeimungsvorgänge von 0.5 l Wasser durchgeführt werden können, mit Alkali-Batterien sind es max. 40 Vorgänge pro 0.5 l. 
Bei kalten Umgebungstemperaturen empfehlen wir die Aufbewahrung der Batterien an einem möglichst warmen Ort (z.B. in Körpernähe).

 

Garantie SteriPEN

2 Jahre auf Material und Verarbeitung des Gehäuses (inkl. Mikrosteuerung), die UV-Lampe für die Dauer der 8000 Dosierungen.
Die Garantie gilt nur für den Erstkäufer. 
Von der Garantie ausgeschlossen sind die Batterien, die eingesetzt werden wie auch Schäden, die durch Batterien verursacht werden können.

 

10 Gründe, die für eine SteriPEN UV-Entkeimung sprechen

  1. Niedrige Betriebskosten. Mit EUR 0.015 oder CHF 0.025 pro Liter die tiefsten Literkosten!

  2. Einfachheit: nur 1 Knopfdruck, eintauchen und rühren bis die UV-Lampe ausgeht. Einfacher geht es kaum.

  3. Wirksamkeit: erfüllt US-Standard für Wasserfilter und -entkeimer. 

  4. Leicht

  5. Schnell
  6. Kein chemischer Nachgeschmack

  7. Kein Zeitstoppen nötig, ob nun Wasser trinkbereit ist oder nicht.

  8. Keine Ersatzfilter, Chemikalien oder Teststreifen nötig.

  9. Kein Verstopfen möglich oder Unterhalt nötig.

  10. Verursacht keinen Abfall (wie z.B. bei mit Mineralwasser gefüllten PET-Flaschen)

 

Was ist UV-Strahlung?

Natürliche Ultraviolettstrahlung (Abkürzung UV-Strahlung) ist ein Teil des Sonnenlichtspektrums, welcher für Menschen unsichtbar ist.
Die Wellenlänge von UV-Strahlung (180-400 nm) ist kürzer als die des sichtbaren Lichtes. 
Wellenlängen werden in Nanometer (nm) gemessen. 
Ein Nanometer ist ein Milliardstelmeter.

Die Wirkung


UV-C mit einer Wellenlänge von 253.7 nm tötet Keime wie Bakterien, Viren, Schimmel, Pilze und Sporen ab, die Infektionen übertragen, Allergien verursachen oder andere ungesunde Effekte haben können. 
Die kurzwellige UV-C-Strahlung zerstört die DNA von diesen Mikroorganismen und macht diese dadurch reproduktionsunfähig.
Dazu werden die Mikroorganismen im Wasser mit einer genügend starken Dosis von keimtötendem UV-Licht bestrahlt.

Ist UV-C gefährlich?


Rein theoretisch kann eine unbeabsichtige Strahleneinwirkung Hautrötungen und Augenirritationen zur Folgen haben, verursacht aber keine Haut- (UV-C-Strahlung bei 253.7 nm wird durch verhornte Haut praktisch schon an der Oberfläche vollständig absorbiert) und keine bleibenden Augenschäden. 

Dies ist aber beim Gebrauch des SteriPENs gar nicht möglich, denn einerseits wird die UV-C-Strahlung ausschliesslich durch die integrierten Wassersensoren bei Wasserkontakt aktiviert, zum anderen wird die UV-C-Strahlung innerhalb eines Gefässes durch die Wasser-/Luftschnittstelle sowie der Wand des Gefässes reflektiert und absorbiert. 
UV-C-Licht kann nur optisch hochreines Quarzglas aus dem Laborbereich passieren (das SteriPEN-Lampenmaterial), welches als Gefässmaterial
nicht wirklich in Frage kommt und selbst dann wegen der oben erwähnten Strahlungsabsorption im Wasser keine gesundheitsgefährdete Gefahr sein kann.